Bewegungstherapie - Spezielle Verfahren

 

 

Grundidee und Behandlung

 

Manuelle Therapie (MT): Schmerzlinderung, Verbesserung der Gelenksbeweglichkeit, Schulung der Aktivitäten

 



Wirkungsweise und Anwendungsbeispiele:

 

Manuelle Therapie: Gelenkspezifische Mobilisation mit Weichteiltechniken bei Bewegungseinschränkung. Beachtung der Regeln der Gelenkmechanik. Wichtig: Einbeziehung des Patienten durch Hausübungen.

 

Neben dem üblichen Repertoire an Bewegungsübungen gibt es auch spezielle Verfahren, die in entsprechenden Kursen erlernt werden können.
Manuelle Therapie
Man versteht darunter gelenkspezifische Mobilisationen, wenn vorher eine gelenkmäßig bedingte Bewegungseinschränkung eindeutig festgestellt wurde. Die Regeln der Gelenkmechanik geben vor, wohin der entsprechende Gelenkspartner bewegt werden muß. Wichtig ist es, auf ein Einschleifen der neugewonnenen Beweglichkeit zu achten, d. h. das Gelenk muß regelrecht erzogen werden, das Bewegungsausmaß voll auszuschöpfen. Den Hausübungen, die der Patient in Eigenverantwort zu machen hat, ist ein wesentlicher Stellenwert einzuordnen.