Bewegungstherapie

 

Spezielle Verfahren

 

 

Grundidee und Behandlung

 

  • Behandlung im Schlingentisch: Entlastung durch Abnahme der Eigenschwere
Schlingentisch: Schmerzfreie, achsengerechte dreidimensionale Aufhängung bei Schmerzzuständen der Wirbelsäule und der großen Gelenke. Verbesserung von Beweglichkeit, Kraft und Koordination, Dehnlagerung zur Vergrößerung des Bewegungsausmaßes.

 

Schmerzzustände und ausgeprägte Befunde erfordern spezielle Kenntnisse des Therapeuten!

 

 

Bewegungstherapie im Schlingentisch, ermöglicht eine schmerzfreie und achsengerecht Aufhängung unter Abnahme der Eigenschwere. Auf diese Weise können selbst bei ausgeprägter Schwäche und bei starken Schmerzzuständen noch Bewegungen ausgeführt werde, die sonst vielleicht nicht möglich wären. Je nach Bedarf werden einzelne Körperteile aufgehängt und entlastet. Bei einer Ganzkörperaufhängung kann der Therapeut bereits durch geringe Verschiebungen aus dem Lot die gesamte Rumpfmuskulatur reaktiv zu intensiver Arbeit zwingen.

 

Im Schlingentisch sind auch Dehnlagerungen möglich und Arbeiten gegen Widerstand durch Federzüge oder exzentrische Aufhängung. Optimal ist im Schlingentisch eine Entlastung der Lendenwirbelsäule bzw. Halswirbelsäule bei akuter Bandscheibensymptomatik.